Mitarbeitende Institute:

  • Akademie für Theologie und Gemeinde (AThG)
  • Evangelikale Akademie Österreich (EVAK)
  • Institut für Theologie und Gemeindebau (ITG)

 

Hilft oder schadet Theologie unseren Gemeinden?

Moderation: Alexander Schütz, MA

 

Theologen in der Bibel: Scharlatane oder Schatzsucher

Das Referat wird untersuchen, wie die Bibel Theologen darstellt - “the good, the bad and the ugly”. Unter Berücksichtigung sowohl des Alten, wie auch des Neuen Testaments soll der Frage nachgegangen werden, was denn gute Theologen ausmacht. Von zentraler Bedeutung werden hierbei die Worte Jesu selbst sein, der sowohl unsere oberste Autorität in dieser Frage, als auch der Gegenstand aller Theologie ist.

Mag. phil. Ewald Ring, M.Div. (USA)

 

Wir brauchen mehr Theologie 

In unserer Arbeit im Reich Gottes geht es um sehr viel: Es geht um den allmächtigen, unergründlichen, großen und herrlichen Gott, den wir angemessen ehren sollen. Es geht um das Erkennen und Tun des Willens Gottes in einer verfinsterten, der Vergänglichkeit unterworfenen Welt, es geht darum alles zu bewahren, was Jesus geboten hat. Es geht um Menschen, die wir in entscheidenden Lebensfragen begleiten, beraten und beeinflussen. Und schließlich geht es darum, einer gut ausgebildeten Jugend in unseren Gemeinden qualifizierte Antworten zu geben auf ihre Fragen, damit wir sie nicht verlieren. All diese großen Verantwortungen fordern uns zu einer seriösen theologischen Arbeit heraus: Wir brauchen mehr Theologie in unseren Gemeinden!

Lic. theol. Richard Moosheer 

 

Zu viel Theologie?

Eine Befragung im Jahr 2015 ergab, dass 65% der Gemeindeleiter/Pastoren aus den Freikirchen in Österreich (FKÖ) sich bei ihrer Einsetzung in den geistlichen Dienst ausreichend theologisch ausgebildet fühlten. Die gleichen Personen fühlten sich in ihrer Leitungsfähigkeit nur noch zu 36% ausreichend ausgebildet. Verdrängt die Theologie andere wichtige Themen in der Leiterausbildung?

Walter Bösch, BA MA

 

Forschungsbericht - Erfahrungen mit Theologie

Nach Gedanken zu “Theologische Herzensbildung: Weltbild, Erfahrung, Gnade” von Christian Bensel wird Armin Wunderli von Interviews in Gemeinden berichten: Einige Studierende der EVAK haben bei Gemeindegliedern aus verschiedenen Gemeinden nachgefragt, wieviel Theologie eine Gemeinde braucht und welche Erlebnisse mit diesem Thema assoziiert werden. Es hat sich gezeigt, dass der Begriff “Theologie” zu schwammig ist: In der Regel haben ihn die Interviewpartner eingegrenzt und präzisiert. Für die Auswertung waren vor allem die Bedenken interessant, die im Zusammenhang mit der Theologie in der Gemeinde geäußert wurden. Diese Bedenken werden zum Anlass genommen, um darüber nachzudenken, wie Theologen manche Fallen vermeiden können.

Dr. theol. Armin Wunderli, Dr. phil. Christian Bensel

 

Theologie und (unsere) Mission 

Theologie und Mission scheinen in der theologischen Ausbildung oft zwei verschiedene Bereiche zu sein (wobei Mission meistens eine untergeordnete Rolle spielt). Aber Mission lässt sich nicht von Theologie trennen, weil sie zum Wesen Gottes gehört. Gott sandte und sendet immer noch. Wir werden unter anderem der Frage nachgehen, was diese Sendung für jeden Christen bedeutet.  

Wolfgang Binder, MA